Termine
Zur Zeit sind keine Einträge vorhanden!
Newsletter

Automatische Benachrichtigung über Veranstaltungen (Bsp. Diskussionsrunden, Treffen, Demos, usw.) - Achtung: Kein regelmäßiger Newsletter!

Name:

Email:

Besucher

Herzlich willkommen auf der Webseite der
"Unabhängigen Hochschulgruppe gegen Studiengebühren" (UHG)

 

Wahrscheinlich gibt es eine Verlängerung.

 


Am 31.12.16 könnten auch deine Vorlesungsmaterialen aus WueCampus2 gelöscht werden.

Ab dem 23.12.2016 werden keine von der VG Wort verwalteten Inhalte (d. h. die meisten ergänzenden Vorlesungsdokumente) mehr auf WueCampus2 sichtbar sein. Auch Lehrstuhlseiten können betroffen sein.

Ladet also alles noch vorher herunter und informiert Euch

z. B. auf der Seite der Hochschulpiraten (externer Link) .

 


Wie nun bekannt wurde gibt es wahrscheinlich eine Verlängerung des Vertrages zwischen den Universitäten und der VG Wort. Das Problem ist noch nicht vom Tisch, denn noch hat die Universität nicht offiziell mitgeteilt, die Vorlesungsmaterialien nicht zu löschen. Der Vertrag soll voraussichtlich bis September verlängert werden. Dann könnte das gleiche Problem erneut auf uns zu kommen. Aktuelles gibt es unter  dem oben genannten Link, unserer Stellwand im Mensagebäude und im offiziellen Fall hoffentlich von der Universität in Eurem studentischen e-Mail-Postfach.


 

Diskussionsrunde V: Ist der Bologna-Prozess gescheitert?

Plakat

Am 8. Dezember 2016 findet wieder unsere Diskussionsrunde zum Thema Bologna-Prozess (Bachelor/Master) statt. Dabei diskutieren alle in gemütlicher Runde bei Getränk und Keksen oder ähnlichem.


Internationalität,  Hochschulwechsel, Anrechnungsbürokratie... Das sind einige Schlagworte, die damit zusammenhängen. So mancher Student hat da schon seine Erfahrungen gemacht, seit es das neue System gibt. Da es inzwischen viele Studenten gibt, die das alte System nicht mehr kennen und daher nicht mit dem neuen vergleichen können, haben wir uns entschlossen, dieses Mal besonders für eben die Leute, die nur das neue System kennen, einmal vorzustellen wie es vorher war und was sich geändert hat.

- Wie kam es zu dieser Reform?
- Was sind die Ziele der Reform und wie gut wurden sie erreicht?
- Vorschläge und Fragen der Teilnehmer
- ...

Wenn Du das wissen willst, eine Meinung zu dem Thema hast oder Dir erst eine bilden willst, dann komm vorbei, wir diskutieren darüber in gemütlicher Runde bei Getränk und Keksen oder ähnlichem.

Die Diskussionsrunde findet am Donnerstag, dem 8. Dezember, um 20 Uhr bei der ESG am Friedrich-Ebert-Ring 27b statt.

Wer sich in den nebenstehenden Newsletter einträgt wird per e-Mail nocheinmal an den Termin erinnert.

 

 

Die zweite Ausgabe des U-Anzeigers ist erschienen, zum Download (aufs Bild klicken):

 

 

Endlich: Studiengebühren wurden zum Wintersemester 2013 abgeschafft!

Nach dem erfolgreichen Volksbegehren gegen Studiengebühren (Amtliches Endergebnis: 14,3 Prozent) hat der bayerische Landtag am 24. April 2013 die Entscheidung getroffen, es nicht zu einem Volksentscheid kommen zu lassen, sondern das Volksbegehren anzunehmen. Daher studiert man in Bayern seit 1. Oktober wieder gebührenfrei. Gleichzeitig wurden die für die Hochschulen wegfallenden Mittel vom Staat kompensiert und ein umfangreiches Bildungspaket von frühkindlicher bis zu beruflicher Bildung wurde beschlossen. Stolz können wir von uns behaupten, an dieser Abschaffung der Studiengebühren maßgeblich beteiligt gewesen zu sein, denn an kaum einem Infostand in Bayern wurden so viele Unterschriften für das Volksbegehren gesammelt wie an unserem, vgl. die Liste unserer Infostände unter "Aktuelles" im Beitrag "Volksbegehren gegen Studiengebühren".